Startseite AELF Roth

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Roth ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren in den Landkreisen Roth und Nürnberger Land sowie in der Stadt Schwabach. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum Rinderhaltung.

Meldungen

Mittwoch, 24. April 2019 • Beginn 9.00 Uhr
Maschinenvorführung - Direkt- und Streifensaat im MaisStreifen- und Direktsaat sind wirksame Erosionsschutzmaßnahmen. Verschiedene Geräte werden vorgestellt und bei geeigneter Witterung im Praxiseinsatz gezeigt.

Infoabend am 4. Juni 2019
Neues Semester beginnt im September

© Fotodesign Katzer

leer vorhanden

Am 4. Juni 2019 findet um 18:30 Uhr ein Informationsabend zum einsemestrigen Studiengang Hauswirtschaft in den Räumen der Abteilung Hauswirtschaft in Roth statt. Schulleiterin Ingrid Bär lädt alle ein, die die Schule ab September 2019 besuchen wollen.  Mehr

Untersuchungen
Wasserversorgung in der Rinderhaltung

Milchvieh
leer vorhanden

Die aufgenommene Wassermenge in der Tierhaltung ist weitaus größer als die Futteraufnahme. Viele Betriebe legen mittlerweile immer größeres Augenmerk auf die Qualität des Futters. Standartmäßige Untersuchungen sollten auch beim Tränkewasser regelmäßig stattfinden.  Mehr

Serviceportal iBALIS
Mehrfachantrag 2019

iBalis Informationssystem
leer vorhanden

Der Mehrfachantrag 2019 ist im Serviceportal iBALIS von 15. März bis 15. Mai 2019 freigeschaltet. Landwirte können ihre Daten online erfassen und den fertigen Antrag absenden.  Mehr

Schulklassen jetzt anmelden!
Sommer.Erlebnis.Bauernhof – Projektwochen 2019

Mädchen steht mit Eimer vor Schafen

© Thinkstock

leer vorhanden

Lehrer aufgepasst! Am 24. Juni 2019 starten die Projektwochen im Programm Erlebnis Bauernhof. Grund- und Förderschüler sowie Deutschklassen sind herzlich zu einem erlebnispädagogischen Vormittag auf einem landwirtschaftlichen Betrieb eingeladen.  Mehr

Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung
Ergebnisse der Verbissgutachten 2018 liegen vor

Naturverjüngung: frisches Laub vor hohen Baumstämmen
leer vorhanden

Insgesamt wurden an 800 Verjüngungsflächen in 22 Hegegemeinschaften 60.818 Pflanzen aufgenommen. Lediglich eine Hegegemeinschaft kann als „günstig“ bewertet werden. Zehn Hegegemeinschaften liegen im tragbaren Verbissbereich, die anderen elf weisen eine zu hohe Verbissbelastung auf. Bei den Nadelbäumen sind nur drei Prozent an den Leittrieben verbissen, bei den Laubbäumen sind dies elf Prozent.  Mehr

Landwirtschaftsschule Roth, Abteilung Landwirtschaft
Europäische Agrarpolitik - wie geht's weiter?

Gruppenbild Referent und Organisatoren
leer vorhanden

Begleitet von Lehrer Wolfgang Jank machten sich drei Studierende aus dem Landkreis Neumarkt im Februar 2019 gemeinsam an die Aufgabe und organisierten eine Informationsveranstaltung zum Thema "Europäische Agrarpolitik – wie geht's weiter?". Als Referenten konnte die Gruppe den Europapolitiker Albert Deß aus Röckersbühl, Landkreis Neumarkt, gewinnen.  Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Düngung

© fotolia.com

leer vorhanden

Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant. Nachfolgend die wichtigsten Vorgaben im Verlauf der Düngesaison.  Mehr

Baumarten-Steckbriefe
Mehr Baumarten braucht das Land!

Kirschen am Baum
leer vorhanden

Viele Wälder im Amtsbereich sind von reiner Kiefer geprägt – im Zuge der Klimaerwärmung hat diese bereits heute Probleme. Um den Waldbesitzern gute Alternativen zu zeigen, hat die Forstverwaltung Roth 17 Baumarten-Steckbriefe entworfen. Hier werden einige gängige, einheimische Baumarten näher beschrieben, aber auch eher unbekannte Arten.  Mehr

Erleben und entdecken

Veranstaltungen buchen

Unter www.weiterbildung.bayern.de können Sie Veranstaltungen in der Region buchen.